IMG_3758.JPG
Laumersheim
1133.jpg

Laumersheim wurde durch einen Erlass Kaisers Karl IV. 1364 zur Stadt erhoben. Von Luitmaresheim, wie der Ort 774 benannt wurde, wandelte sich der Name mehrmals zum heutigen Laumersheim.

Das Dorf ist eine aufstrebende Weinbaugemeinde. Schon im 8. Jahrhundert war es als Weinbauort bekannt. Auch der Edelobstanbau hat heute große Bedeutung. Erwähnenswert ist das Schloss, die alte Barockkirche mit frühgotischen Wandgemälden, die Dr. Christian-Eberle-Schule (Erneuerer des deutschen Sparkassen- und Girowesens) und die Gebietswinzergenossenschaft Palmberg.

1982 erzielte die Gemeinde den 1. Preis und 1989 den 2. Preis in der Hauptklasse beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“. 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.