Kontenklärung

Kontenklärung Ihres Versicherungsverlaufes

Nicht alle rentenrechtliche Zeiten werden dem Rentenversicherungsträger automatisch gemeldet. So sind z.B. Kindererziehungszeiten, Kinderberücksichtigungzeiten, Schulzeiten, Zeiten einer beruflichen Ausbildung, Zeiten der Krankheit, Zeiten einer Arbeitslosigkeit usw. im individuellen Versicherungsverlauf nicht immer berücksichtigt und müssen mitgeteilt bzw. beantragt werden. Auch hierbei sind wir Ihnen gerne behilflich.

Die nachfolgenden Unterlagen bzw. Nachweise benötigen Sie  -sofern zutreffend- um Versicherungskonto zu klären:

Unterlagen zur Kontenklärung (sofern jeweils relevant)

  • Anschreiben des Rentenversicherungsträgers
  • Personalausweis
  • Familienstammbuch/ Geburtsurkunde der Kinder / Heiratsurkunde
  • Versicherungsverlauf / Rentenauskunft / Renteninformation
  • Schulzeugnisse ab dem 17. Lebensjahr
  • Lehrvertrag, Gesellenbrief, Prüfungszeugnis (Beginn und Ende der Ausbildung)
  • Studienbuch, Zeugnis, Diplom der Hochschulausbildung
  • Jahresmeldungen der Rentenversicherungsträger
  • Sozialversicherungsbuch (ehem. DDR)
  • Wehr- oder Ersatzdienstbescheinigung
  • Nachweis Pflegetätigkeit
  • Schwerbehindertenausweis sowie den ersten Bescheid des Versorgungsamtes
  • Nachweis über Zeiten im Ausland
  • Festsetzungsblatt über die ruhegehaltsfähigen Dienstzeitenbei Beamten
  • Nachweise über Zeiten in Polen, Rumänien, UdSSR (FRG-Zeiten)
  • Flüchtlingsausweis
  • Nachweise über Arbeitslosigkeit mit und ohne Leistungsbezug
  • Nachweise über berufliche Bildungsmaßnahmen (Kostenträger: Agentur für Arbeit, Rentenversicherung, Berufsgenossenschaft)
  • Nachweise über den Bezug von Krankengeld
  • Nachweise über Reha-Maßnahmen
  • Vollmacht
  • Rentenversicherungsnummer des Ehegatten, Vater des Kindes

Ihr Ansprechpartner

Keine Mitarbeiter gefunden.