2012_246_.jpg
Klimaschutzmanager

Vorstellung des Klimaschutzmanagers der Verbandsgemeinde Leiningerland

Seit 2015 hat die Verbandsgemeinde Leiningerland einen Klimaschutzmanager. Pascal Stocké hat sich seit seinem ersten Tag um die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes der damaligen Verbandsgemeinde Grünstadt-Land gekümmert.

Die Verbandsgemeinde Leiningerland hat das Ziel einer 100%igen Wärme- und Stromversorgung mit erneuerbaren Energieträgern formuliert. Zur Erreichung dieser Zielvorgabe wurde ein „integriertes Klimaschutzkonzept und Teilkonzepte“ durch das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement(IfaS) im Juli 2014 erstellt. Die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes wird der neue Klimaschutzmanager, Pascal Stocké, in den nächsten Jahren weiter vorantreiben. Die Arbeit des Klimaschutzmanagers erstreckt sich dabei vor allem auf die Bereiche der Öffentlichkeitsarbeit, Koordinierung sowie Klimaschutz-Maßnahmen.

Kontaktdaten des Klimschutzmanagers

Keine Mitarbeiter gefunden.

Über die Person: 

stocke_pascal.jpg

Herr Pascal Stocké hat an der Hochschule Trier, Standort Birkenfeld (Umwelt-Campus), erfolgreich Wirtschaftsingenieurwesen/Umweltplanung studiert. Neben seinem Studium hat er sich als Sprecher im Allgemeinen Studierendenausschuss für die Belange der Studierenden eingesetzt. Im Institut für angewandtes Stoffstrommanagement(IfaS) konnte er seine Abschlussarbeit schreiben und als wissenschaftliche Hilfskraft arbeiten. Hier konnte er sein theoretisches Wissen in praxisnahen Projekten anwenden und erweitern. Herr Stocké freut sich auf eine erfolgreiche gemeinsame Zusammenarbeit in der Verbandsgemeinde mit allen Akteuren.

Förderungen

Die Stelle des Klimaschutzmanagers wird seit 01.01.2018 mit 40% durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) unter der Förderkennziffer 03KS8210-1 im Anschlussvorhaben gefördert. Die Förderung endet zum 31.12.2019.


Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

BMUB_NKI_gefoer_Web_de_quer.jpg


 Links

In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.