Standrohr

Beantragung eines Standrohrs

Wenn Sie Wasser für Bauzwecke aus dem öffentlichen Netz der Verbandsgemeindewerke Leiningerland benötigen, können Sie mit einem Standrohr aus einem Unterflurhydranten in unserem Versorgungsgebiet Wasser entnehmen. Zum Zweck einer Schwimmbad- bzw. Teichbefüllung werden keine Standrohre ausgeliehen.

Für die Ausleihung eines Standrohrs muss eine Sicherheitskaution per Überweisung hinterlegt werden. Die Höhe der Kaution liegt bei 600,00 €. Die Kaution wird nach Rückgabe des Standrohrs zurückgezahlt. Hierfür benötigen wir Ihre Bankverbindung. Bei Bezug von Wasser über Hydrantenstandrohre ist der Abschluss eines Sondervertrags erforderlich.

Die Mietgebühr beträgt für jede angefangene Kalenderwoche 5,11 € zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Abrechnung des Wasserverbrauchs erfolgt mit dem jeweils gültigen Wasserpreis. Die Kaution wird nicht mit der Verbrauchsrechnung verrechnet.

Nach Bearbeitung des von Ihnen vollständig ausgefüllten Antrages auf Ausleihe eines Standrohres erhalten Sie eine email auf der Sie den Verwendungszweck sowie unsere Bankverbindung für die Überweisung der Kaution entnehmen können.

Die Abholung des Standrohrs erfolgt nach Terminvereinbarung mit unserem Wassermeister, dessen Kontakdaten wir Ihnen dann auch per email mitteilen.

Antragsteller
Abnahmestelle

Bauvorhaben, Hausbau, Kanalsanierung etc.

Beispiel für einen C-Festkupplungsanschluss: Feuerwehrkupplung – Wikipedia

Bankverbindung

Nach Bearbeitung Ihres Antrages erhalten Sie von uns die für die Überweisung der Kaution zu verwendende Kunden-Nummer (Verwendungszweck der Überweisung). Ebenso teilen wir Ihnen die Anprechpartner mit, bei denen Sie einen Termin für die Abholung des Standrohres vereinbaren können.

Mit Stern * gekennzeichnete Felder sind obligatorisch.