Fotowettbewerb 2012  _143.jpg

Renaturierung Eisbach Ebertsheim


a)

Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

 

Name

Verbandsgemeinde Leiningerland

 

Straße

Industriestraße 11

 

PLZ, Ort

67269 Grünstadt

 

Telefon

+49 6359-8001-4500

Fax

 

 

E-Mail

vergabestelle@vg-l.de

Internet

www.vg-l.de;  

www. auftragsboerse.de

 

 

 

b)

Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

 

Vergabenummer

GRUEN_GRUEN-2018-0006

 

 

 

c)

Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen

 


Es werden elektronische Angebote akzeptiert.

 

 

- ohne elektronische Signatur (Textform)

- mit fortgeschrittener/m elektronischer/m Signatur/Siegel

- mit qualifizierter/m elektronischer/m Signatur/Siegel

 

 

 

d)

Art des Auftrags:

 Ausführung von Bauleistungen

 



e)

Ort der Ausführung

 Ebertsheim

 


f)

Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose

 

Art der Leistung: Gewässerumgestaltung und Erschließung

Umfang der Leistung: 

Bodenaushub 25.000 m³
Baustraßen ca. 3.000 m²
Fußwege ca. 1.300 m²
Wasserbausteine 1.800 t
Fußgängerbrücke 2x10 m, 1 Stück

 

 

g)

Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden

 



h)

Aufteilung in Lose

  nein

 


i)

Ausführungsfristen

 

 

Beginn der Ausführung:           

14.01.2019

 

Fertigstellung oder Dauer der Leistungen:     

18.10.2019

 


 

j)

Nebenangebote

 sind zugelassen

 

 

 - nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen

Bewertungskriterien: 

30 % ökologische Funktion / Beeinträchtigungen

30 % Betriebssicherheit bzw. Dauerhaftigkeit

40 % Preis

 


k)

Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen

 

 

Die Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt unter: 

https://vergabe.vmstart.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1663f749567-44fdb05da232cc63


n)

Ablauf der Angebotsfrist

am 20.11.2018 um 14:00 Uhr

o)

Anschrift, an die die Angebote zu richten sind

Vergabestelle s. a)

p)

Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen:

Deutsch

 

q)

Eröffnungstermin

am

20.11.2018

um

14:00

Uhr

 

 

 Ort: 

Verbandsgemeinde Leiningerland, Industriestraße 11, 67269 Grünstadt, Deutschland

Zimmer: 305

 

 

 

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:                   Bieter und deren Bevollmächtigte

 


r)

geforderte Sicherheiten

siehe Vergabeunterlagen

s)

Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind

 gem. VOB/B

t)

Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften

 

u)

Nachweise zur Eignung

 

 

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

 

 

 

Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich: Siehe Vergabeunterlagen

 

 

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3
VOB/A zu machen: Referenzen im Bereich Gewässerrenaturierung

 

 

 

 

v)

Ablauf der Bindefrist

21.12.2018

w)

Nachprüfung behaupteter Verstöße, Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):

 

Kreisverwaltung Bad Dürkheim -Kommunalaufsicht-, Philipp-Fauth-Str. 11, 67098 Bad Dürkheim

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.