Neues Fahrzeug für Offene Jugendarbeit 

Stiftung des Landkreises gibt rund 16.000 Euro

Das Fahrzeug ist Eigentum des Kreisjugendamtes, aber beim Trägerverein in Grünstadt stationiert. Das Fahrzeug mit neun Sitzplätzen und großem Kofferraum ist vier Jahre alt und hatte bei der Übergabe rund 21.000 Kilometer hinter sich gebracht. Der Kleinbus ist fast fünf Meter lang, hat eine Nutzlast von knapp einer Tonne und ein zulässiges Gesamtgewicht von rund drei Tonnen. Der Fiat war zuvor in der Kreisverwaltung für Personentransporte genutzt worden und war für 48 Monate geleast. Als der Motorschaden des Vorgängers feststand, kam es zu Überlegungen, das geleaste Fahrzeug als Ersatz aus dem Leasing herauszukaufen. Das wurde umgesetzt und nun hat der Kleinbus eine neue Funktion. Er wird für die mobile Jugendarbeit in der Verbandsgemeinde und der Stadt Grünstadt benutzt. Betreut wird auch die neue Version des Spielmobils von pädagogischem Fachpersonal. Das Fahrzeug ist mit diversen Spiel- und Sportgeräten ausgestattet, die je nach Anlass und Zielgruppe zusammengestellt werden. „Das Spielmobil bringt Kinder und Jugendliche zusammen, sie können sich ausprobieren, soziale Kontakte knüpfen und Neues lernen. All das fördert die Entwicklung unserer Kinder. Darum hat die Stiftung des Landkreises die Anschaffung des neuen Fahrzeugs gern unterstützt“, erklärt Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld stellvertretend für den Stiftungsvorstand. Dem gehören darüber hinaus auch die Kreisbeigeordneten und die Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen an.

Das Spielmobil ist vor allem dort unterwegs, wo es keinen Jugendraum oder -treff gibt. Es kann aber auch ausgeliehen werden. Möglich ist das beispielsweise für Vereine, Jugendhäuser, -treffs, -verbände, Initiativgruppen, Schulen, Kindergärten oder Horte. Laut Website des Vereins beträgt die Gebühr aktuell pro Tag 30 Euro und für ein Wochenende 57 Euro. In Absprache können auch Großgeräte wie eine Käsewand oder ein Jakolo ausgeliehen werden, ebenso Spielekisten für kleinere Veranstaltungen. Das Spielmobil ist auch als Kooperationspartner bei verschiedenen Veranstaltungen anzutreffen. Das reicht von Aktivitäten zur Suchtprävention mit dem Kreisjugendamt über den Weltkindertag, auf Spielfesten der Stadt und in den Gemeinden der VG Leiningerland bis zum Marathon Deutsche Weinstraße.. 

Der Verein Offene Jugendarbeit Leiningerland ist im Haus der Jugend Grünstadt und in neun Jugendtreffs in der Verbandsgemeinde Leiningerland aktiv.