Jugendraum Tiefenthal

Landfrauen spenden 1000 Euro

Für Ausflüge und neue Spiele

Dort soll es für die Besucher im Altersspektrum zwischen fünf und 14 Jahren verwendet werden. Während bei der Spendenübergabe der Landfrauen die kleinen Jugendraumbesucher ihre im Mehrzweckraum des Dorfgemeinschaftshauses selbstgebackene Pizza verputzten, konnten sich die Helfer schon erste Gedanken machen, wofür die 1000 Euro verwendet werden sollen. „In jedem Fall werden wir einige Spiele erneuern, die im Lauf der Zeit durch die starke Nutzung in Mitleidenschaft gezogen wurden“, kündigt Sarah Mann vom Jugendraum-Team an. Auch die Reparatur eines Kickers und wohl ein Ausflug für die Kinder sollen mit dem Geld der Landfrauen unterstützt werden. Den Jugendraum im Dorfgemeinschaftshaus Tiefenthal nutzen wöchentlich 15 bis 20 Kinder, wobei gerade in den Sommermonaten der Zuspruch wieder ansteige, informierten die Helfer. „Für uns ist dieses Angebot sehr wichtig“, betonte Ortsbürgermeister Edwin Gaub, der sich auch darüber freute, dass durch die Mitbenutzung des Mehrzweckraums, wo gekocht werden kann, das Angebot des Jugendraums weiter verbessert werden konnte. Dass die Landfrauen großzügig spenden können, das komme nicht von ungefähr, verriet Elisabeth Ulbrich, die Vorsitzende des 70 Mitglieder umfassenden Vereins. Mit den Helfern werde regelmäßig durch verschiedene Bewirtungsaktionen Geld eingenommen, das dann auch für Spenden bereitstehen könne, so Ulbrich. „Wir beteiligen uns am Kartoffeltag in Grünstadt mit dem Verkauf von Suppe und Zwetschgenkuchen, sind in Tiefenthal dabei, wenn in der Eventscheue Konzerte stattfinden oder die Kerwe gefeiert wird“, sagt Ulbrich. „Mit diesem Engagement leisten die Landfrauen einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag für die ihre Heimatgemeinde Tiefenthal“, lobte Ortsbürgermeister Edwin Gaub.