clock-1461689_1920.jpg

Renaturierung Ebertsheim

Renaturierungsprojekt in Ebertsheim gewinnt Wettbewerb „Landschaft in Bewegung“

Der Verband Region Rhein-Neckar hat gemäß des Staatsvertrags zwischen Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz auch die Aufgabe, die Weiterentwicklung der Landschaften der Metropolregion Rhein-Neckar zu fördern.

Im Rahmen der Regionalentwicklung hat sich hierfür das regionale Entwicklungsprojekt Regionalpark Rhein-Neckar etabliert. Als ein Baustein des Projektes wird seit 2010 der Wettbewerb „Landschaft in Bewegung“ durchgeführt. In diesem Zusammenhang findet auch alle 2 Jahre in der Region das Regionalparkforum Rhein-Neckar statt.  

Bei dieser Veranstaltung steht die Weiterentwicklung der Landschaften und Freiräume in der Metropolregion im Fokus. Höhepunkt des 8. Regionalparkforums am 24.06. war dieses Jahr die digitale Prämierung der Gewinner aus dem 6. Wettbewerb Landschaft in Bewegung.

Alle Kommunen in der Metropolregion waren aufgerufen, Landschafts- und Grünprojekte mit regionalem Mehrwert einzureichen, die dazu beitragen, die 10 großen Landschaftsräume, die „Prächtigen 10“, weiter aufzuwerten.

Ein Gewinner dabei war das Renaturierungsprojekt des Eisbachs in Ebertsheim, das mit 10.000 Euro prämiert worden ist. Das Projekt kann aus Sicht des Verbandes Region Rhein-Neckar als Baustein der angestrebten nachhaltigen und zukunftsfähigen Kulturlandschaftsentwicklung in der Region verstanden werden.

Vor Ort fand nun am 12.07. die Preisübergabe noch einmal analog statt. Dr. Claus Peinemann überreichte im Namen der Metropolregion Rhein-Neckar den Wertscheck und die Plakette „Engagiert in der Metropolregion Rhein-Neckar“. Die Ortsgemeinde Ebertsheim hat somit einen der drei Preise von insgesamt zwanzig eingereichten Projekten gewonnen. An der Preisverleihung teilgenommen haben neben Dr. Claus Peinemann und dem Ebertsheimer Ortsbürgermeister Bernd Findt, auch der VG-Bürgermeister Frank Rüttger, VG-Beigeordneter Karl Meister, Sachbearbeiterin für Klima-, Natur- und Umweltschutz Sonja Kasprick sowie der Landschaftsplaner Andreas Valentin. Sie Alle freuen sich sehr über die Auszeichnung dieses überaus gelungenen Projektes der VG Leiningerland.

Mehr Infos unter:

Keine Mitarbeiter gefunden.